Batman mutiert zum Monster

DC Comics

Titel: Detective Comics Vol. 2 Fear State

Autorin/Zeichner: Mariko Tamaki/Dan Mora u.a.

Erschienen: 2021 (Detective Comics #1040-1046, Batman Secret Files: Huntress #1), Hardcover 2022


Fear State? Ach ja, da war noch was … Das Hauptevent mag vorbei sein, aber es gibt noch diese Ergänzung in Detective Comics, die man – wie die meisten Tie-ins – nicht braucht.

Doch zuvor beendet Autorin Mariko Tamaki ihre Story rund um Roland Worth (Detective Comics Vol. 1: The Neighborhood). Zur Erinnerung: Dieser Millionär bezichtigt immer noch Bruce Wayne für den Mord an seiner Tochter. Ganz ohne Beweise will er ihn töten (lassen). Dafür hat er auch eine Polizeiwache in die Luft gejagt. Bruce hat’s überlebt, meldet sich nun wieder bei der Polizei (wie ein guter Bürger), lässt sich erneut festnehmen, kommt aber nach einer Nacht frei, weil sein Alibi überzeugt. Dafür steht jetzt sein Haus in Flammen.

Mr. Worth verbündet sich mit dem Pinguin und fordert Batmans Anwesenheit. Dann bekommt er das Vile-Serum verabreicht, das ihn vorübergehend zum Monster mutieren lässt, das Worths Tochter umgebracht hat. (Interessante Logik.) Dank Huntress kann er aus dem Schlamassel rauskommen, ohne selbst zum Mörder zu werden.

Batman rettet Nakano

Im angeblichen Tie-in zu Fear State (das kaum etwas mit dem Event zu tun hat) wird Bürgermeister Nakano von Terroristen der Organisation The Red Crown angegriffen. Die Terroristen stellen sich aber sehr inkosequent an, denn als sie ihn nicht erwischen, entführen sie ihn, um ihn später zu töten (aber noch am selben Tag). Der Aufschub rächt sich, als Batman ihnen in die Quere kommt, dabei das Fluchtauto dermaßen verunfallen lässt, dass er dabei fast selbst den Bürgermeister umbringt (Batman hofft, Nakano ist angeschnallt). Dann jagt eine Handgranate beide in die Kanalisation, wo sie beide getrennt werden. Nakano landet zufällig in einem Nest von Vile-Parasiten, einer kriecht ihm unter die Haut.

Dann passiert Folgendes: Zuerst tasert Batman ihn, um den Parasiten loszuwerden. Dann wächst das Monster heran und Nakano tasert Batman. Schließlich tasert es Nightwing mit einem großen Strahl. Nakano muss seine Batman-Feindschaft überdenken.

Was noch? Huntress bekommt nach einer Infektion mit dem Parasiten Visionen und sieht nun Verbrechen durch die Augen der Verbrecher. Arkham Asylum wird als Arkham Tower mitten in der Stadt neu aufgebaut – und schon beim Bau gibts Probleme. Davon dann später mehr im zwölfteiligen Event Shadows of the Bat: House of Gotham (Detective Comics #1047-1058). Hoffentlich wird das tieferen Eindruck hinterlassen als Mariko Tamakis bisherige Schreibarbeit.

>> Batman 2020-2029


Unterstütze das Batman-Projekt

€1,00

2 Kommentare

  1. Arkham Tower…wirklich? Und ich war mir sicher, nach „Arkham Manor“ wäre in Sachen Schwachsinnigkeit um das Arkham Asylum herum keine Steigerung mehr möglich. Gut, dass ich seit Snyders grottigem „Endgame“ keine monatlichen Serien mehr verfolge. In Momenten wie diesen weiß ich: Es ist gut so.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s