Über das Projekt

Batman: The Animated Series

Batman bringt Licht ins Dunkel. (Warner Bros.)

Das Batman-Projekt, gestartet im Juni 2014, ist ein Blog für Kritiken und Nachrichten zu Comics und Filmen zum Dunklen Ritter. Jede Woche (montags) erscheint ein Beitrag, oft auch mehr. Meine Kritiken sind subjektive Eindrücke, die News sind stets auf verlässliche Quellen gestützt; Gerüchte und Spekulationen interessieren mich nicht. Ich konzentriere mich vor allem auf Batman, manchmal schreibe ich auch etwas zu anderen Figuren des DC-Universums (z.B. Superman), aber Solo-Geschichten weiterer Mitglieder der Bat-Familie (Robin, Catwoman, Batwoman etc.) behandle ich nur vereinzelt.

Warum ich das mache?

Aus Leidenschaft für Comics und Filme, Science-Fiction und Abenteuer, Superhelden allgemein und Batman ganz besonders. Es gibt unzählige Geschichten: Einiges davon kennt man, das meiste nicht. Vielleicht reicht ein Menschenleben nicht aus, um alles zu lesen, denn immer wieder kommt Neues nach: in Comics, in Filmen und auch in Fernsehserien. Die Faszination für Superhelden ist ungebrochen, vielleicht so groß wie nie, insbesondere Batman hat die Zeit gut überstanden. In diesem Blog will ich meine Lektüren dokumentieren und kommentieren, will Empfehlungen aussprechen und von Zeitverschwendungen abraten.

Batman: TAS

Batman behält den Durchblick. (Warner Bros.)

Meine persönliche Batman-Geschichte beginnt mit der schrillen und albernen TV-Serie aus den 60er Jahren, später schaute ich die Zeichentrickserie aus den 90ern, Batman: The Animated Series, die mir eine andere Perspektive auf den maskierten Rächer eröffnete, seine wesentliche, düstere Seite. Noch heute halte ich diese drei Staffeln mit ihren über 100 Folgen maßgeblich für den Mythos. Wenn man jemandem in einer Minute erklären müsste, was Batman ist, reichte es, ihm den grandiosen Vorspann der Serie zu zeigen. Dieses Schlussbild, wie der Held bei Nacht auf einem Hochhaus steht und ein Blitz ihn erleuchtet, bevor er wieder in der Finsternis versinkt – das ist Batmans Quintessenz.

Ende der 90er begann ich die Comics zur Serie zu lesen, kurz darauf auch die Comics für ‚reifere‘ Leser. Angetan haben es mir die Geschichten von Frank Miller (Year One, The Dark Knight Returns), aber auch Mad Love gehörte zu meinen Favoriten. Mit dem Einsetzen des Erdbebens (Cataclysm) begann ich, die Batman-Serie regelmäßig zu lesen. Irgendwann ließ das Interesse nach. Filme wie Batman Begins und The Dark Knight lösten für mich die Batman-Comics ab.

Batmobil (Batman: TAS)

Batman pflügt sich durch die Nacht. (Warner Bros.)

Erst nach Jahren erwachte wieder meine Lust an gedruckten Batman-Storys. Seitdem hole ich nach, was ich verpasst habe – vorzugsweise abgeschlossene Geschichten in Sammelbänden. Ich habe dabei viel Neues entdeckt und Bekanntes neu zu schätzen gelernt. Und natürlich war auch viel Mist dabei.

Dabei bin ich vor allem zu einer Erkenntnis gelangt: Für einen Einsteiger ist es verflucht schwer, bei der Masse von Veröffentlichungen durchzublicken. Es gibt mehrere Batman-Comic-Serien, die mal nebeneinander her laufen, mal sich überschneiden, dazu Serien der Nebencharaktere (Nightwing, Batgirl, Robin etc.) sowie Superhelden-Crossover; es gibt unzählige kanonische und nicht-kanonische Einzelerzählungen.

Batman: The Animated Series

Batman behält den Überblick (Warner Bros.)

Dieses Blog soll daher auch eine Art Leitfaden bilden für Anfänger und Gelegenheitsleser, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Die Lektüren werden weder rein chronologisch in der Reihenfolge des Erscheinens passieren, noch in der kanonischen Batman-Chronologie. Dennoch versuche ich, die Storys in ihrem jeweiligen Kontext zu erklären.

 

Ziel ist es, einen Überblick zu schaffen, eine Art ständig wachsendes Archiv. Seiten mit Listen, sowie Kategorien und Tags sollen für Orientierung sorgen. Es wäre schön, wenn Leser dieses Blogs die Texte mit Kommentaren bereichern würden. Auch freue ich mich über jeden Lesetipp. Was gibt es Schöneres als ein Nerd unter Gleichgesinnten? 😉


Unterstütze das Batman-Projekt

Seit 2014 bietet dieses Blog Orientierung rund um Batman. Unzählige Stunden Arbeit stecken hier drin. Wenn du gut findest, was ich hier mache, würde ich mich über eine Hilfe freuen, um die Kosten für diese Seite zu decken. Vielen Dank.

€1,00

25 Kommentare

  1. Großes Lob an den Blogger dieser Seite.
    Finde die Sicht auf die Comics super. Bin echt froh diese Seite im Internet,
    als Batman Fan, entdeckt zu haben.

    Gruß Christian aus Münster

    Gefällt 2 Personen

      1. Ich hoffe das du das Projekt weiterführst. Es ist sehr spannend andere Sichtweisen von Batman und seiner „Familie“ ob Comic oder auch filmisch zu sehen/lesen.

        Gefällt 2 Personen

  2. Erstmal ein großes Dankeschön an den Verfasser der Seite. Da ich ebenfalls das letzte Mal in den 90ern Batman gelesen habe, als die in Deutsch noch bei Dino herausgegeben wurden, habe ich jetzt einiges nachzuholen. Dabei hilft die Übersicht auf dieser Seite unglaublich gut, sich durch New 52 und den Unfug der verschiedenen Batman-Reihen zu wühlen.

    Die kurzen Artikel geben eine schöne Sichtweise und haben mich direkt davon abgehalten die neuen Detective Comics blind zu bestellen, die mittlerweile bei Panini erscheinen.

    Eine kleine Anregung: Beim Erscheinungsdatum der Hefte könnte man etwas korrigieren oder ergänzen. Panini veröffentlicht mittlerweile Paperbacks der bereits von ihnen herausgegebenen Einzelhefte im New 52 Universum. So sind die The Dark Knight Hefte in 4 Paperbacls erschienen und von Batman gibt es bereits das 5te Paperback (Jahr Null). Es ist zu erwarten, dass sie bis zum Todesspiel und zum Start der Convergence Reihe noch 2 weitere Paperbacks herausgeben. Auch Batman Eternal gibt es bei Panini mittlerweile als Deutschen Paperback (bislang nur 1 Band). Detective Comics im New 52 ist ebenfalls schon in mehreren Paperbacks erschienen.

    Gefällt 2 Personen

    1. Hi Maximilian, vielen Dank für das Lob und die Anregungen! Es tut gut, zu wissen, dass man gelesen wird. Zu den Erscheinungsdaten und -formen: Ich habe sie bisher so wiedergegeben, wie zur Zeit der Veröffentlichung meiner Artikel der Stand der Dinge war. Im Laufe der Zeit ändert sich daran einiges. Die Daten zu aktualisieren ist eine gute Idee, kostet aber auch viel Zeit, sie ständig zu pflegen. Ich werde mich dessen mal annehmen, wenn ich dazu komme.

      Gefällt 1 Person

      1. Klar so stimmt es ja auch noch. Die EInzelhefte sind ja auch immer noch zu haben. Ist nur für Neueinsteiger interessant, wenn die nur noch die Paperbacks kaufen müssen, statt Einzelhefte aus 3 Jahren.

        Gefällt 1 Person

  3. Ach, und eine weitere Bitte hätte ich. Vielleilcht könnte man bei Comics für das Convergence Event und die darauf folgenden DC YOU Hefte noch eine weitere Sektion 2015ff aufmachen (und überhaupt die Hefte in der Chronologie ergänzen). Schließlich ändert sich ja durch das Convergence Event einiges und eine neue Batman Ära beginnt. Ob die jetzt so lesenswert sind, lasse ich mal offen.

    Gefällt 1 Person

    1. Zu „Convergence“ bin ich bisher nicht gekommen (lohnt sich das?) und „DC You“ ist eher ein kurzlebiges Marketing-Label, das ohnehin durch das „Rebirth“-Event bald wieder erledigt sein wird (außerdem habe ich mit „Superheavy“ bereits einen DC You-Titel besprochen). Ich finde, es lohnt sich nicht, bis dahin noch diesen Begriff einzuführen. Ich frage mich, ob auch „Rebirth“ eine eigene Sektion verdient – immerhin ist das ja kein echtes Reboot des DC Universums, sondern setzt die New 52-Continuity fort …

      Liken

      1. Oh – Superheavy ist schon in DC YOU? Ich hab eben erst Deinen Beitrag gelesen. Komisch, dass die Bezifferung der Hefte in Englisch und in Deutsch unterschiedlich zu sein scheint.

        Ehrlich gesagt habe ich Convergence noch nicht gelesen, sondern in meinem Aufhol-Wahn erst mal nur ins Regal gestellt. Der Typ im Comic Laden hat mir empfohlen mit Ausgabe 46 wieder ins DC- und Batman-Universum einzusteigen, nur ich habe beschlossen bei der Infinite Crisis anzufangen, weswegen ich jetzt auch so happy über deinen Blog bin, weil ich sonst garnicht wüsste, in welcher Reihenfolge man eigentlich welche Titel lesen muss.

        Aber immerhin verschwindet Bruce Wain vor Convergence im Endgame (dt. Ausgabe 44). Somit ist ab Ausgabe 46 (direkt nach Convergence) alles schon ein bisschen anders. Außerdem ist Convergence ein bischen wie die Crisis, nur dass sie sie nicht so genannt haben. Die Helden der verschiedenen Erden treffen in einem von Brainiac organisierten Turnier aufeinander und müsse für das Überleben ihres Universums kämpfen. Dabei ändert sich die Erde dann schon wieder ein bisschen und mit Ausgabe 46 ist dann ein anderer Batman am Start. Ich glaube während der Crisis ist es Thomas Wayne als Batman von Erde 2.

        Mit New 52 hat sich bei Batman wohl nicht viel getan. Es sind die alten Schurken und irgendwie auch der alte Batman und der alte Bat-Clan mit geringfügigen personellen Änderungem. Aber mit dem Ende des Todesspiels und der Ära nach Convergence hätte man der Nummer 46 (dt.) auch eine neue 1 geben können. Vielleicht ist das jetzt der Reboot, der New 52 für Batman nicht wirklich war.

        Mit Rebirth soll sich alles schon wieder ein bisschen ändern (Bruce Wain kejrt als Batman zurück??? – wohl auch weil die Fans in den USA das Ergebnis von Convergence nicht so doll fanden). Das Marketing Label DC YOU ist deswegen wohl tatsächlich sehr kurzlebig.

        Ist eine reine Orientierungsfrage, ob man dafür neue Sub Chapter einzieht. Die Infinite und Final Crisis hast du ja auch einfach in die Post Crisis seit 85 einsortiert. Kann man jetzt mit Convergence auch machen.

        Liken

  4. Ich halte es nicht für sinnvoll, nach jedem DC Event ein neues Kapitel aufzumachen. Das müsste man dann fast jedes Jahr tun – und das ist bloß irritierend. Hinzu kommt: Nach der Lektüre von „Crisis“ und „Final Crisis“ habe ich die Events satt. Es gibt immer mehr Getöse, zu viele Figuren und zu viel Wissen, das vorausgesetzt wird. Daher bleibe ich vorerst bei Batman. Ich halte auch nicht viel von DCs Neu-Nummerierung, aber zur besseren Orientierung werde ich wohl eine (Post-)Rebirth-Kategorie einführen.

    Liken

  5. Hallo!

    Bin rein zufällig auf deiner Site gelandet – und bin restlos begeistert!
    Tolle Recherchen, gute, (und vor allem ) detaillierte Zusammenfassungen!

    Schau jetzt öfters vorbei, weil ich als Fan echt noch viel lernen kann!

    Danke für deine Bemühungen, alles Gute und mach weiter so!

    Gefällt 1 Person

  6. Ich habe erst seit relativ kurzer Zeit die Comicwelt für mich entdeckt und interessiere mich vor allem für (Trommelwirbel ….) Batman-Comics. (Wer hätte das gedacht.)
    Als Neuling musste ich dann auch ziemlich schnell feststellen, dass es ja wirklich unglaublich viele Batman-Comics und Comic-Reihen gibt. Dementsprechend gibt es aber leider auch keine einzige, vernünftige Übersicht über diese unzähligen Veröffentlichungen. Vor allem über deutsche Veröffentlichungen. Inzwischen kann ich auch sehr gut verstehen warum das so ist. Es erscheinen ja wirklich ständig irgendwelche neuen Reihen, Neu-Ausgaben, Reboots usw. usf. … Und teuer, teuer ist das Ganze. Hätte ich ja nie gedacht, wie viel Geld man nur für Comics ausgeben kann …
    Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Diese Seite hier ist wohl wirklich die beste Anlaufstelle im deutsch-sprachigen Raum um mal einen weitestgehend umfassenden Überblick, über das Batman-Universum, zu bekommen.
    Ganz großes Lob von meiner Seite für den unglaublichen Aufwand, den der Author hier betreibt.
    Die Kritiken hier (zu den bisher noch recht wenigen, von mir gelesenen Batman-Comics) treffen meinen eigenen Geschmack auch recht gut und sind für mich eine super Orientierungshilfe.
    Inzwischen schaue ich recht häufig hier vorbei.
    Eine Sache muss ich dann aber doch anmerken. Genaugenommen auch der eigentliche Grund, warum ich hier tatsächlich, endlich mal einen Kommentar verfasse.
    Viele Kritiken sind mehr Nachbesprechungen denn Rezensionen und enthalten leider viele, viele „SPOILER“. Für den gepflegten Meinungsaustausch natürlich super, aber wenn ich z.B. nachsehen möchte, ob sich denn Batman-Eternal wirklich lohnt und dann aber hier schon die Auflösung des großen Rätsels vorfinde, dann ist das ganz schön bitter.
    Ich mach’s inzwischen eher so, dass ich die Texte hier eher grob überfliege, wenn ich die Comics noch nicht kenne. Gute Rezensionen sollten meiner Meinung nach einfach nicht zu viel vom Inhalt verraten oder sollten zumindest große, dicke Spoiler-Warnungen enthalten.
    In der Hinsicht könnte man die Inhalte noch etwas verbessern.
    Ansonsten aber hoffe ich natürlich, dass hier noch viel Input kommt und dass uns diese Seite noch lange erhalten bleibt.

    Schöne Grüße an den Author und natürlich an alle Fans vom dunklen Flattermann.

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Torsten, vielen Dank für das schöne Lob! Es freut mich sehr, dass mein Blog für dich von Nutzen ist. Zu den Spoilern: Es tut mir leid, wenn ich dich ums Lesevergnügen gebracht haben sollte. In der Regel versuche ich, nicht zu viel zu verraten. Wenn ich es doch tue, setze ich für gewöhnlich eine Spoiler-Warnung davor (so auch bei Batman Eternal Vol. 3). Meine Texte sollen zwar für Leute sein, die die Comics nicht gelesen haben, aber auch für Leute, die sie kennen, sollten sie interessant sein. Ich werde aber in Zukunft stärker darauf achten, die Handlung nur anzureißen. Bei ganz alten Comics (z.B. aus dem Golden oder Silver Age) kommt es meiner Meinung nach aber nicht sehr darauf an, ob man das Ende kennt, mir geht es eher darum, die Handlung launig zu kommentieren.
      Ansonsten plane ich, die Seite mindestens bis zum Batman-Jubiläumsjahr 2019 weiterzuführen.
      Beste Grüße
      Lukas

      Liken

      1. Tatsächlich. Bei meinem Beispiel, Eternal #3 stehts sogar am Text-Anfang: „Spoiler!“.
        Tja, wer lesen kann … 🙂
        Aber keine Bange. Lesevergnügen ist trotzdem noch mehr als genug vorhanden.

        Schöne Grüße zurück.

        – Torsten

        Liken

  7. Ein sehr schöner Blog, in den ich gerne und regelmäßig reinschaue 🙂

    In den 80ern habe ich das DC-Programm von Ehapa gelesen, bin dann vor Hethke/Carlsen ausgestiegen, bei Dino wieder eingestiegen und vor Panini wieder ausgestiegen. Jetzt, fast 20 Jahre später, steige ich wieder ein, beschränke mich aber größtenteils auf englischsprachige Paperbacks und Hardcover/Omnibusse aus dem Batman-Universum mit Material von 1970 bis 2015. Gerade die Omnibusse finde ich wunderbar, wenn sie auch für meinen Geschmack zu selten erscheinen.

    Die Kritiken hier finde ich wohltuend erwachsen. Da merkt man, dass jemand zwar mit Herzblut bei der Sache, dabei aber nicht vollkommen unkritisch ist. In den gängigen Foren (egal ob englisch oder deutsch) laufen einfach zu viele völlig anspruchslose Fanboys herum, deren Meinungen und Aussagen einem leider nur selten weiterhelfen. Da bin ich froh, hier verdientes Lob, aber eben auch verdiente Kritik zu lesen.

    Beste Grüße und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!
    Christian aus Bonn

    Gefällt 2 Personen

    1. Hi Christian, vielen Dank für das Lob. Freut mich, dass ich dich als Leser gewinnen konnte. Ich finde auch, dass es noch zu wenige Omnibusse gibt, vor allem das Silver Age ist bei Batman noch sehr vernachlässigt.
      Beste Grüße aus Frankfurt, Lukas

      Liken

  8. Hallo Lukas,

    seit 2016 bin ich hier immer mal wieder vorbeigekommen und habe mich schon positiv über Deine Arbeit geäußert. Ich finde sie immer noch toll. Auch Deine kritische Haltung gegenüber den Neueren Stories in den New52 oder Rebirth gefällt mir gut. Daher hier noch mal eine Dankeschön für diese Seite – auch für die Querverlinkungen zu Vorgeschichten oder Events.

    Ich habe 2016 angefangen, daheim ein kleines Comic-Archiv anzulegen (vor allem Batman und Green Lantern), um die vielen Batmanstories und die Batman betreffenden Events wie die Final Crisis chronologisch zu sammeln. Da ich schnell merkte, dass das in Druckform nicht bezahlbar und teilweise auch garnicht mehr möglich ist, habe ich viele Crossoverbände und Tie Ins digital gesammelt. Das Ergebnis ist ein digitales Archiv, das ich nie hätte anlegen können, ohne Chronologie dieser Seite, sowie noch ein paar andere, die siech mit der Lesereihenfolge bei Crossover Events beschäftigen.

    Und da die unverschämte Veröffentlichngspolitik von DC bei Großevents im Prinzip partiell das Lesen sämtlicher existierender Heftreihen im Batman Universum voraussetzt (Batgirl, Nightwing, Birds of Prey, Robin, Superman und Batman, Detectice Comics, Azrael, Cawoman usw.), und teilweise auch außerhalb des Batman Universums (wie JLA, JSA, Wonder Woman, Superman, Flash, Green Arrow oder sonst was), wenn man den kompletten Plot und alle Hintergründe verstehen möchte, sei allen interessierten Lesern hier die legalen und kostenfreien (werbefinanzierten) Comic Online Leseseiten empfohlen. Ich nehme an, ich darf das hier nicht verlinken aber Du hast ja meine email Adresse.

    Viele Grüße aus Frankfurt und weiterhin viel Erfolg,
    Maximilian

    Liken

    1. Hi Maximilian,
      nochmals vielen Dank für dein Feedback! Das motiviert mich immer wieder, mit dem Projekt weiterzumachen. Digitale Comics sind wirklich eine gute Alternative zum Gedruckten, vor allem, wenn man alles haben will. Leider macht es DC einem nicht leicht, aber das ist das Geschäftsprinzip: Weil alles mit allem zusammenhängt (aber das nirgendwo erklärt wird), zwingt man Leser, alles zu kaufen. Allerdings werden Paperback-Ausgaben immer besser (weil umfangreicher, z.B. Omnibusse). Ich beschränke mich allein schon deshalb nur auf Batman, weil mir die Zeit fehlt, das alles zu lesen. Und ich merke: Allein Batman kann schon eine Lebensaufgabe sein. 😉

      Gruß aus Frankfurt (am Main)
      Lukas

      Liken

  9. Vielen Dank für Dein Projekt, Lukas!

    Mein 14jähriger Sohn hatte letztes Jahr für sich und seine Freunde die TV-Serie Gotham entdeckt und damit stieg sein Interesse für meine alten verstaubten und bis dahin verschmähten Batman-Klassiker (Return Of The Dark Knight, Year One, Arkham Asylum, Killing Joke etc.) und der Nolan-Filmreihe.

    Pünktlich zu Weihnachten’19 und seinem Geburtstag habe ich ein paar günstige, aber unsortierte Lots bei eBay geschossen. Die erzählerischen Lücken fielen meinem Sohn jedoch bald auf und so war nun auch ich nach 25 Jahren Batman-Lektürepause gefordert, wieder Anschluss zu finden… und wurde natürlich letztendlich auch wieder in Gothams Bann gesogen.

    Hier haben mir Deine Rezensionen wahrlich sehr geholfen: die Loeb-Klassiker und hochwertigen One-Shots/Miniserien, die Du hier preist, welche sich lohnen, welche „zeitlosen Klassiker“ dann aber doch eher schlecht gealtert sind. Die Begeisterung von Vater und Sohn stieg weiter

    Aber dann ging es aber erst einmal darum, Ordnung in die fragmentierte neue Eaglemoss-BGN-Veröffentlichungen zu bringen und darauf folgte unsere kostspielige Entscheidung, es erst einmal mit dem Snyder-New52-Run zu probieren.

    Hätte ich hier Deinen Blog bloß schon vorher gekannt, dann wären die großen finanziellen Wagnisse besser zu verschmerzen gewesen. Nämlich die Erkenntnis, dass die Detective- und Dark-Knight-Reihe im NEW52 echte Grütze sind… und auch die Batman & Robin oder die Eternal-Reihen eher Beiwerk sind, wiewohl sehr unterhaltsam.

    So sind wir derzeit dabei, die bisherigen Vorräte zu lesen und mithilfe von Rezensionen die Versuchungen von schwächeren Tie-Ins oder gar den Sturz in die aktuelle Rebirth-Reihe zu vermeiden.

    Doch droht jetzt schon wieder (aufgrund der letzten beiden Batman Inc.-Bände mit ihrer Damian-Tragödie), dass wir uns demnächst doch noch einmal den Morrisson-Run von Vorne nähern.
    Ansonsten, abwarten, bis die King-Krise vorüberzieht. Ist da aktuell irgendwas in Sicht?

    Daniel

    PS Vielleicht habe ich hier nicht alles gelesen bzw. gut genug aufgepasst. Aber die eine oder andere Reading-Order (die man aber auch sonst googlen könnte) wäre evtl. eine Ergänzung zu Deinen chronologischen Übersichtslisten.

    Liken

    1. Hi Daniel, vielen Dank für dein Lob! Freut mich sehr, dass mein Blog eine Hilfe sein kann. Die King-Krise ist zu Ende. Ab diesem Jahr hat James Tynion IV die Batman-Serie übernommen. Ob die wirklich besser ist, weiß ich noch nicht. Eine Reading-Order gibt es unter „Batman-Comics“ für die Jahre 1985-2011, eine für The New 52 und Rebirth habe ich nicht erstellt, weil die Serien weitgehend getrennt für sich stehen und sich die Bände daher am besten nacheinander lesen lassen, wie sie erschienen sind. Es gibt nur ein paar Überschneidungen. Beste Grüße, Lukas

      Liken

  10. Hallo Lukas,
    genau diese Seite habe ich gesucht, was für ein tolles Projekt. Nun kann ich meine Lesereihenfolge endlich vervollständigen und weiß genau, was ich noch kaufen muss/darf. Ich hoffe, diese Seite bleibt uns noch lange erhalten und bleibt weiterhin so informativ. Deine Arbeit ist wirklich super, vielen Dank dafür. Habe auch direkt, was ich so noch nie gemacht habe, direkt mal 5€ über PayPal geschickt. Hoffe, die helfen.
    Viele Grüße, Sven

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Sven, vielen Dank für Lob und Obolus! Ich werde mir weiterhin größte Mühe mit der Seite geben. Du kannst dich noch auf viele interesante Artikel freuen.
      Schöne Grüße, Lukas

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s