Das erste Rebirth-Event: Justice League vs. Suicide Squad

DC Comics

DC Comics

DC kündigt das erste Großevent nach dem Neustart von DC Rebirth an: Die Justice League tritt gegen die Suicide Squad an. Zwei Monate (Dezember bis Januar) lang soll eine sechsteilige, wöchentlich herauskommende Miniserie erscheinen. Tie-ins werden Suicide Squad #8-10 und Justice League #12-13 sein. Geschrieben werden die Ausgaben von Justice League vs. Suicide Squad von Joshua Williamson (The Flash), gezeichnet von Jason Fabok (Batman, Justice League) und Tony S. Daniel (Batman).

Die Story: Die Justice League entdeckt Amanda Wallers Task Force X, aber bevor sie die Bande auflösen können, müssen Helden und Schurken einen gemeinsamen Feind bekämpfen. Daher sieht man auf dem Cover auch Batman und Harley Quinn Seite an Seite: Batman hält ein Schwert, Harley Wonder Womans Lasso, während der Rest am Boden liegt. „And by the end of the story, both teams may discover that they have more in common than they thought, whether they like it or not“, sagt Autor Williamson.

Die Ankündigung wäre vielleicht etwas aufregender, wenn nicht noch dieser schlechte Beigeschmack vom Suicide Squad-Film wäre. So haftet diesem Event der Gestank von Marketing an. Denn passend dazu wird die nächste Batman-Story von Tom King davon handeln, wie Batman seine eigene Suicide Squad zusammenstellt: I Am Suicide. Langsam reicht’s mit dem Selbstmordkommando.

batman-suicide-squad2016

Batman und seine Suicide Squad (DC Comics)

Ein deutscher Start-Termin für diese Comics steht noch nicht fest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s