Was ist DC Rebirth?

Am Anfang war da nur ein blauer Vorhang mit der Aufschrift „Rebirth“. Wochenlang wurde darüber spekuliert, was es mit dem neuen Projekt von DC Comics auf sich hat: Ein Reboot, ein Relaunch, neue Nummerierung, neue Autoren oder gar eine Anpassung an die TV-Serien? Jetzt hat DC das Geheimnis gelüftet. Hier ein paar erste Fakten:

  • Rebirth ist kein Reboot. Es geht laut Geoff Johns darum, zurückzugehen zu dem, was die DC-Figuren einst ausgemacht hat. Als Beispiel nennt er die Mini-Serien Green Lantern: Rebirth (2004-2005) und Flash: Rebirth (2009). In dem Stil soll es wohl mit anderen Charakteren weitergehen. „‚DC Universe: Rebirth‘ is about bringing back what makes the DC Universe the DC Universe.“ (So Geoff Johns im Interview mit Comicbookresources.com.)
  • Es geht los am 25. Mai 2016. Dann erscheint der 80-seitiger One-shot DC Universe Rebirth Special, mit dem eine neue Story beginnt, der viele Fragen beantwortet und neue aufwirft. Autor ist Geoff Johns, Zeichner sind Ethan Van Sciver, Phil Jimenez, Ivan Reis und Gary Frank. (Preis: 2,99 US-Dollar.)
  • Einmalige Rebirth-Specials erscheinen im Juni zu den Haupthelden, im Juli folgen Specials zu Nebencharakteren.
  • Nach der Nummer 52 der Hauptreihen, werden alle Titel neu nummeriert – außer die Traditions-Serien Action Comics und Detective Comics, in denen Superman und Batman ihre ersten Auftritte hatten. Die Serien kehren zurück zur alten Nummerierung, setzten also bei #957 und #934 an. Bei DC freut man sich schon auf die Jubiläumsausgaben #1000. Die wird schneller erreicht als gedacht, denn Action und Detective werden zweimal im Monat erscheinen.
  • Die Hauptserien erscheinen ab Juni zweimal im Monat (Batman, Superman, Wonder Woman, Flash, Green Lanterns, Aquaman, Green Arrow), später kommen auch Nightwing, Harley Quinn, Deathstroke, Suicide Squad und Cyborg alle zwei Wochen heraus.
  • Im Herbst erscheinen weitere Serien wie Batman Beyond neu. Die Serie Batman/Superman wird eingestellt. Sie könnte von dem Titel Trinity ersetzt werden, der Batman, Superman und Wonder Woman vereinen könnte. Neben Justice League wird es auch Justice League America geben, beide Serien werden alle zwei Wochen erscheinen.
  • Die Hefte werden günstiger: Es sollen alle 2,99 US-Dollar kosten, zuvor kosteten die A-Serien 3,99 US-Dollar.
  • DC geht es darum, wieder dem Vermächtnis treu zu werden, vernachlässigten Nebencharakteren wieder zu ihrem Recht zu verhelfen, die lange Tradition in die Storys einzubinden. Neue Geheimnisse sollen gelüftet werden. Johns: „… we’ve got a great story to tell about it. A big story.
  • Comics, TV-Serien und Kinofilme bleiben getrennt.

Das eigentliche Ziel ist, den Erwartungen alter Leser gerecht zu werden und sich zugleich für neue Leser zu öffnen. Sowohl Traditionalisten als auch Neueinsteiger sollen sich im DC Universum wiederfinden können. Das Reboot The New 52 (2011) hat zwar einige gelobte und gut verkaufte Titel hervorgebracht (allen voran natürlich Batman), aber nicht die erwartete Begeisterung. Es war ein halbherziges Reboot, das sich oft wie keines anfühlte. Schon da wirkte es, als wollte man Tradition mit einem Neuanfang verbinden. Jetzt, da es für DC offenbar nicht gut läuft, versucht man es noch einmal, aber ganz anders, wohlvertraut und dennoch neu. Geoff Johns vergleicht es mit Star Wars Episode VII.

Für ein Urteil ist es noch zu früh. Klar ist, dass Rebirth (auch wegen der Nummerierungen) zunächst für Verwirrung sorgen könnte. Und wollen wir wirklich wieder neue Origins aller Helden lesen? Hat es die zuletzt nicht genug gegeben? DC steckt nach acht Jahrzehnten in der Falle: Die Last der Tradition ist zu groß, um sie abzuschütteln – und trotzdem will man Neues erzählen. Der verdoppelte Erscheinungszyklus der Bestseller-Serien könnte aber den Druck erhöhen und Verbrauchserscheinungen beschleunigen.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s