Clayface wird zu Killer Karlo

DC Comics

Titel: Not Just Another Pretty Face

Autor/Zeichner: John Layman/Cliff Richards

Erschienen: 2013 (Batman: The Dark Knight #23.3), Paperback 2017 (Batman Arkham: Clayface)


Während das Crime Syndicate die Justice League scheinbar auslöscht und die Welt erobert (siehe Forever Evil), übernehmen auch andere Schurken die Macht. Clayface will sich dieser Secret Society anschließen. Weil sich keiner um ihn bemüht, startet er ein Bewerbungsverfahren, indem er eine geheime Basis von Widerstandskämpfern aushebt. Doch der Plan geht nach hinten los.

Clayface ist nach seinen acht Varianten mit dem Reboot von The New 52 wieder der Schauspieler Basil Karlo und der braune Formwandler, wie man ihn von Matt Hagen her kennt. Die kanonische Form ist also die aus Batman: The Animated Series (Feat of Clay). Seiner Ursprungsgeschichte erfährt man hier noch nicht (die wurde später in Batman: The Dark Knight – Clay nachgereicht). Doch dieser Basil Karlo ist ein Choleriker, der gerne mal zuschlägt, wenn er wütend wird. Schon damals am Set kriegte das ein Regisseur zu spüren, später müssen viele Ganoven dran glauben. Clayface erscheint hier bloß als stumpfer Killer, der ausrastet, wenn man ihn dumm nennt. Zweimal tötet er jeden um sich herum und randaliert. Mehrschichtiger wird er später in Fall of the Batmen. Aber hier ist er als Charakter unterentwickelt.

Mit dieser schwachen Kurzgeschichte endet ein auch sonst schwacher Band Batman Arkham: Clayface, der leider nur aus Origins und verstümmelten Geschichten besteht.

>> Liste der Clayface-Comics

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s