Superman stirbt (zum ersten Mal)

DC Comics

Titel: The Death of Superman

Autor/Zeichner: Jerry Siegel/Curt Swan

Erschienen: 1961 (Superman #149), Hardcover 2013 (Superman: A Celebration of 75 Years)


„At last!!“ (Lex Luthor)

Superman ist nicht erst 1992 beim Kampf mit Doomsday gestorben. Schon 31 Jahre früher hat sein Schöpfer Jerry Siegel seinen Tod durchgespielt – als „Imaginary Tale“, eine Art Vorläufer der Elseworlds-Geschichten, die außerhalb der regulären Continuity spielten. Bemerkenswert ist, wie konsequent diese Idee durchgespielt wird.

Allein der Plan dahinter könnte teuflischer nicht sein: Lex Luthor findet im Knast einen Steinbrocken, der sich als „Element Z“ herausstellt. Luthor überredet den Gefängnisdirektor, das Labor benutzen zu dürfen und entwickelt ein Heilmittel gegen Krebs. Alle sind skeptisch, aber Luthor hat offenbar nur die besten Absichten – selbst Superman wird überzeugt und mit seiner Hilfe kommt Luthor frei.

Superman wird daraufhin sogar zu Luthors Bodyguard, denn ständig versuchen ihn Gangster zu erledigen, weil Luthor sich weigert, Superman für sie zu töten. Lex kriegt sogar eine Signaluhr wie Jimmy Olsen, schließlich – als alles nichts nützt – baut Superman ihm sogar eine Station im Weltall, damit er ungestört forschen kann.

Und dann kippt alles. Luthor lockt Superman in die Falle, bestrahlt ihn mit Kryptonit und tötet ihn. Supermans Freunde Lois, Jimmy und Perry White müssen dabei zusehen. Lex will daraufhin die Welt beherrschen.

Alles trauert um Superman: Helden, Freunde, Leute aus der ganzen Welt und des Universums. Supergirl nimmt Lex Luthor fest und bringt ihn in die Flaschenstadt Kandor, wo Luthor verurteilt wird, ihn die Phantomzone verbannt zu werden. Luthor bietet der Stadt noch an, sie wieder auf Normalgröße zu bringen, wenn sie von der Vollstreckung des Urteils absehen, aber Kandorianer machen keine Deals mit Mördern. Lex wird verbannt. Und Superman bleibt tot. Ohne Hintertür. (Außer dem Hinweis, dass es nur eine Imaginary Story ist.)

Mehr zum Thema:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s