Was Robin zum Kotzen bringt

DC Comics

DC Comics

Titel: Streets of Gotham Vol. 2: Leviathan (dt. Die Straßen von Gotham 2)

Autor/Zeichner: Paul Dini, Mike Benson, Chris Yost/Dustin Nguyen

Erschienen: 2009-2010 (Batman: Streets of Gotham #5-11), dt. Panini 2010 (Batman Sonderband 28, enthält #7-11)


„Having faith isn’t enough. In Gotham, you have to fight to keep it.“

Der zweite Band von Streets of Gotham knüpft an den ersten an, auch wenn hier Hush keine Rolle mehr spielt. Stattdessen werden drei miteinander verbundene Storys erzählt: Huntress kämpft gegen einen wildgewordenen Man-Bat an, gekoppelt mit der Geschichte eines Pfarrers, der sich den Glauben in Gotham gegen alle Widerstände erkämpft. Batman und Commissioner Gordon leisten gute alte Detektivarbeit, um einen Serienkiller zu fassen. Dick Grayson stellt dabei undercover Nachforschungen in einem exklusiven Club für abseitige Vorlieben an. Robin sucht einen Kindesmörder und trifft dabei auf Zsasz, der die Kinder in einem Gladiatorenkampf gegeneinander auf Leben und Tod kämpfen lässt – ein blutrünstiges Publikum schaut dabei zu und wettet darauf. Beim Anblick der Leichen dreht es selbst einem kaltblütigen Killer wie Damian den Magen um. Er verbündet sich schließlich mit dem neuen Vigilanten Abuse, einem Nebeneffekt aus Batmans Vergangenheit. Ach ja: Zwischendrin erscheint Humpty Dumpty (Arkham Asylum: Living Hell) als Weihnachtsmann.

Leviathan ist nichts, was man unbedingt lesen muss, mal mehr und mal weniger fesselnd, aber gut erzählte, solide Unterhaltung für zwischendrin – oder für Hartgesottene.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s