Because I’m Batman!

Keine Frage: Christopher Nolan hat mit seiner Dark Knight-Trilogie die besten Batman-Filme gemacht. Allerdings sind sie nicht perfekt, jeder von ihnen hat ein paar Schwachstellen. Zu den klügsten und witzigsten Experten, die solche Schwachstellen erkennen und bloßstellen, gehören die Leute von „How It Should Have Ended“ (HISHE). In kurzem Animationsfilmen zeigen sie alternative Enden bekannter Filme – und entlarven damit, wo Drehbuchautoren es mit der Logik nicht genau nehmen. Versaut es einem das Sehvergnügen? Ein wenig, denn man schaut die Filme danach viel kritischer. Allerdings entschädigen die Clips mit ihrem Unterhaltungswert. Dass The Dark Knight Rises der schwächste Film der Trilogie ist, zeigt sich darin, dass sich HISHE dafür die meisten (und lustigsten) alternative Enden ausgedacht hat. Die beste Rechtfertigung einiger Szenen liefert der Held in HISHE selbst: „Because I’m Batman!“ Damit lässt sich fast alles erklären …

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s