Stresstest für Bruce Wayne

Titel: Tenses

Autor/Zeihner: Joe Casey/Cully Hamner

Erschienen: 2003 (Zweiteiler)


„… you have no stress.“

Etwa ein Jahr nach seiner Rückkehr (siehe Year One) räumt Bruce Wayne in seiner Firma auf, dabei werden einige Angestellte entlassen, darunter auch der etwas angespannte Ted, den man einen Jedermann nennen könnte, wenn er nicht von Zukunftsvisionen geplagt werden würde. Dadurch wird er von Kriminellen für Einbrüche missbraucht. (Warum die nicht einfach mit ihm Lotto spielen, mag wohl daran liegen, dass Verbrechen mehr Spaß machen.) Bei einem Einsatz wird Ted von Batman geschlagen und anschließend von der Polizei festgenommen. In Gewahrsam wird er zu einem psychopathischen Serienkiller, der es am Ende auf Rache an seinem Vater abgesehen hat …

Bruce Wayne wird zudem von einem penetranten Reporter belästigt. Doch er hat zu alldem nicht viel zu sagen. Seitenweise sieht man ihn stattdessen gedankenverloren aus dem Fenster von Wayne Manor starren, halbnackt durch den Schnee stapfen oder wie ein Besessener seine Muskeln stählen.

Mit einem viel geschwätzigeren Pathos wird bei der tragischen Geschichte von Ted zu dick aufgetragen. So ziemlich alle Serienkillerklischees werden bedient: Misshandelt als Kind, Ödipuskomplex, Außenseiter der Gesellschaft und Versager im Job, hässlich ist er auch, und am Ende beißt er Leuten die Kehle durch und kleidet sich in Menschenhaut …

Keine Wohlfühlstory. Und trotz allem lässt sie einen kalt. Batman hat am Ende leichtes Spiel, das Finale ist unnötig gestreckt. Was aber am meisten aufregt, ist diese Abgebrühtheit und Passivität. Bruce Wayne wird bescheinigt, keinen Stress zu verspüren. Am Ende wird die Erkenntnis als Lernkurve abgetan und alles scheint wieder gut. Aber worauf will Tenses eigentlich hinaus? Dass Bruce Wayne und Batman alles schlimmer machen? Es wird nicht klar.

Auch grafisch überzeugt der Zweiteiler nicht: Die Zeichnungen sind zwar von klarem Strich, die Figuren kantig, Batman ist schön düster dargestellt, aber die Gesichtszüge sind häufig merkwürdig entgleist und die Panels erscheinen steril.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s