Roberta, das Wundermädchen

Roberta, the Girl Wonder

DC Comics

Titel: Roberta, the Girl Wonder

Zeichner: Jim Mooney

Erschienen: 1950 (Star Spangled Comics #103), Hardcover 2010 (Robin Archives Vol. 2)


Die erste weibliche Robin war nicht Carrie Kelley, es war Mary Wills: als Roberta, das Wundermädchen. Und das war bereits im Jahr 1950, also 36 Jahre vor The Dark Knight Returns – und sogar noch vor Batwoman und Bat-Girl. Mary ist eine rothaarige Mitschülerin von Dick Grayson. Zusammen sollen sie die Titelrollen in Romeo und Julia spielen. Mary ist nicht gerade angetan, denn sie steht mehr auf Robin. (Was eine Maske alles ausmacht.) Da kommt sie auf eine Idee: Sie wird selbst zur maskierten Heldin, dann hat sie bestimmt eine Chance bei ihrem Schwarm.

Also beginnt sie, Kriminologie, höhere Mathematik und organische Chemie zu studieren, trainiert sich zur Top-Athletin heran, näht sich ein buntes Kostüm und baut ihren Taschenspiegel zu einem Crime-Compact um, einem Kit für alle Fälle: Kamera, Dietrich, Rauchkapseln, Kompass, Erste-Hilfe-Set – all das und noch viel mehr passt da rein. Es wird nicht ganz klar, wie viel Zeit vergeht, aber allzu lange kann es nicht dauern. Nach einem Intensivstudium und Blitztraining ist sie jedenfalls fertig: Roberta, the Girl Wonder!

Roberta, the Girl Wonder

Robertas Crime Compact (DC Comics)

Kaum erscheint das Bat-Signal am Himmel, düst sie zu Commissioner Gordon und trifft sogar noch vor Robin ein (Batman ist gerade in Washington unterwegs). Sie will nur helfen, aber Robin geleitet sie sanft hinaus: „This is too dangerous a game for a girl…“ (Später werden sich Batwoman und Bat-Girl ähnliches anhören müssen.) Gordon nennt dieses verstörende Intermezzo hinterher sogar eine Zeitverschwendung – wenn er nur wüsste, was seine Tochter Barbara in 17 Jahren anstellen wird …

Als Robin wieder in der Bathöhle ist, findet er Roberta im Kofferraum des Batmobils und dann darf sie sich doch noch nützlich machen. Auf der Jagd nach dem Gauner Spider Vorn verkleidet sie sich als Kellnerin, um ihn zu identifzieren. Dank einer Gummimaske erkennt Robin sie nicht. Einmal bewährt, darf sie noch viermal mithelfen, wenn auch nur zweimal als Roberta. Dann wird auch die Presse auf sie aufmerksam.

Robin beendet Robertas Karriere

Beim gemeinsamen Picknick fragt Roberta Robin: Wann können wir endlich die Hüllen voreinander fallen lassen? (Ich meine natürlich die Masken.) Robin sagt, er wolle erst Batman um Erlaubnis fragen. Aber dann heckt er eine Masche aus, wie er sie identifizieren kann. Und kam erkennt er Mary, kommt Superheldenlogik ins Spiel: Plötzlich kann Robin ihr nicht mehr vertrauen, weil es zu gefährlich wäre. (Warum?) Er fürchtet sich sogar davor, ihr zu verraten, wer er ist. (Warum?) Also intrigiert er: Er lässt sie ein Parfum testen, das ihr die Maske vom Gesicht löst. Zufällig ist die Presse in dem Moment da und Roberta fliegt als Mary auf.

Robin tröstet sie: „Let’s be thankful it happened this way–before you learned too many of my secrets. I can still go on against crime!“ Im Grunde sagt er ihr: Alles ist gut, solange er weitermachen kann. Hauptsache, der Mann macht Karriere. Aber statt ihm gehörig die Leviten zu lesen, knickt Mary ein: „Yes, Robin – you must carry on! I had my chance – and it was fun while it lasted!“ Robin daraufhin: „Good girl! I thought you’d see it that way.“

Was für eine Frechheit! Und so endet die kurze Karriere der ersten weiblichen Robin. Vielleicht ist es wirklich besser so: Denn dieser Robin taugt nicht als Role Model für Heldinnen.

Mehr zum Thema:


Unterstütze das Batman-Projekt

Seit 2014 bietet dieses Blog Orientierung rund um Batman. Mittlerweile sind über 1300 Beiträge und Seiten mit Übersichtslisten erschienen. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, würde ich mich über einen kleinen Beitrag freuen, der mir hilft, die Kosten für diese Seite zu decken. Vielen Dank.

€1,00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s