Alex Ross erklärt seinen Batman

Batman von Alex Ross (DC Comics)

Kaum einer verdient das Prädikat eines Künstlers mehr als Alex Ross. Seine Gemälde sind so lebensecht, so dramatisch, so atmosphärisch und detailverliebt, dass jedes in einem Museum hängen könnte. Nein, man müsste ihm eigentlich ein eigenes Museum bauen, so viel wie er schon gemacht hat. In diesem Jahr ist er (erst) 50 Jahre alt geworden.

Nach seinem Epos Marvels für Marvel (1994), – das erschien, als Ross erst 24 Jahre alt war – illustrierte er für DC Kingdom Come, Superman: Peace on Earth, Batman: War (The World’s Greatest Super-Heroes) sowie Justice, dazu schuf er unzählige Cover.

Auf seinem YouTube-Kanal gibt er Einblicke in seine Arbeit. In diesem Video erklärt der Meister selbst, wie er an Batman herangegangen ist. Er erklärt, warum die Maske aussieht, als wäre sie nur aufs Gesicht gemalt und wie er auf das berühmte Bild von Bruce Waynes vernarbtem Rücken gekommen ist.

Spuren des Kampfes: Bruces Wayne zeigt seinen Rücken. (DC Comics)

Hier beschreibt Alex Ross, wie er zu seinem berühmtesten Joker-Bild kam, das ihn mit Harley Quinn zeigt.

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s