Bruce Waynes letztes Weihnachtsgeschenk

DC Comics

Titel: Favorite Things

Autor/Zeichner: Mark Millar/Steve Yeowell

Erschienen: 1996 (Legends of the Dark Knight #79, 1996), Paperback 2005 (The Greatet Batman Stories Ever Told)


„Yes, Alfred. Time for bed.“ (Bruce Wayne)

Bei einer Weihnachtsparty in Wayne Manor wird eingebrochen. Trotz aller möglichen Sicherheitsvorkehrungen stehlen Unbekannte etwas von Bruce Wayne. Während bei ihm weitergefeiert wird, jagt er als Batman durch Gotham, um es wiederzukriegen. Auch in anderen Villen wurde eingebrochen. Dahinter steckt eine neue Bande, die Chessmen.

Doch Batman und die Polizei werden abgelenkt: Ein Museum wird angezündet, davor brennt eine Batman-Puppe. Eine Gang von Joker-Nachahmer namens Joy Boys treibt ihr Unwesen. Batman muss sich zuerst um sie kümmern. Als er bei den Chessmen eintrifft, haben die bereits Geiseln genommen und ein Polizist ist erschossen.

Interessant ist, dass Batman hier sein Ultraschallgerät einsetzt, mit dem er einen Schwarm Fledermäuse auf die Bösen hetzt. Diesen Trick wird er später auch im Film Batman Begins verwenden.

Der Rest ist Routine. Trotzdem gibt es zum Schluss zwei Überraschungen. (Achtung: Spoiler!) Der Mann, der die Beute aufbewahren sollte, hat alles wieder zu seinen Besitzern zurückgebracht. Und was ist es nun, was Bruce Wayne so wichtig war? Am Ende sehen wir ihn in seinem alten Kinderzimmer auf dem Boden sitzen und spielen – mit einer (teils vergoldeten?) Modell-Eisenbahn. Es ist das letzte Geschenk seiner Eltern. Das ist also Bruce Waynes Rosebud.

>> Batman zu Weihnachten

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s